Marinus van den Berge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marinus „Rinus“ van den Berge (* 12. März 1900 in Rotterdam; † 23. Oktober 1972 ebenda) war ein niederländischer Sprinter.

Bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris gewann er mit der niederländischen Mannschaft Bronze in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Über 100 m und 200 m erreichte er jeweils das Viertelfinale.

1928 kam er bei den Olympischen Spielen in Amsterdam über 100 m und 200 m erneut ins Viertelfinale. Über 400 m und in der 4-mal-100-Meter-Staffel schied er im Vorlauf aus.

Viermal wurde er nationaler Meister über 100 m (1926, 1927, 1929, 1932) und fünfmal über 200 m (1925, 1926, 1927, 1929, 1932).

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 100 m: 10,6 s, 11. Oktober 1925, Colombes
  • 200 m: 21,3 s, 15. Juni 1930, Amsterdam
  • 400 m: 50,0 s, 1927

Weblinks[Bearbeiten]