Marius Staible

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marius Staible

Marius Staible (* 31. Oktober 1997 in Halle an der Saale) ist ein deutscher Akkordeonist, Komponist und Pädagoge.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte bei Claudia Buder an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. 2021 wurde er erster Preisträger des internationalen Akkordeonwettbewerbs in Vilnius. Im Akkordeonduo Con:trust (gemeinsam mit Daniel Roth) spielte er in Deutschland und arbeitet mit Musikern und Künstlern zusammen. Zudem veröffentlichte das Duo eine CD mit Uraufführungen verschollener Kompositionen der Loheland-Gymnastik. Ihre Kompositionen wurden beim MDR Thüringen – Das Radio und bei Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt. Staibles preisgekrönte Komposition Unplugged3 ist als Pflichtstück für Wettbewerbe in Europa etabliert. Staible erhielt für seine besonderen Leistungen an der Hochschule für Musik Franz Liszt zusammen mit Daniel Roth als Duo con:trust den Franz Liszt Preis 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]