Mark (Währung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5-Billionen-Mark-Schein (1923)

Mark ist der Name verschiedener Währungen. Der Name leitet sich von der alten, ursprünglichen germanischen Gewichtseinheit Mark ab.

In Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Deutsche Währungsgeschichte vor 1871
Hauptartikel: Deutsche Währungsgeschichte (nach 1871)

Auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland gab es verschiedene Währungen mit dem Namen Mark.

Nach der Gründung des Deutschen Reichs 1871:

In den deutschen Kolonien:
Neu-Guinea-Mark
Deutsch-Südwest-Afrika-Mark

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs:

In Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 15. Jahrhundert bis zum Ende 1874 war die Mark Währungseinheit Dänemarks. Sie war in 16 Schilling zu 12 Pfennig unterteilt.

In England und Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In England und Schottland wurde die Mark unter Alfred dem Großen eingeführt, wobei sie als bloße Rechenwährung diente und nie Münzen geprägt wurden.[1] Eine Mark entsprach 2/3 eines Pfund Sterling oder 13 Shilling, 4 Pence.[2]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Unabhängigkeit Namibias wurde überlegt, die neue Landeswährung als Mark zu benennen. Letztlich fiel die Entscheidung für den Dollar.

Der höchste Nennwert in Mark, den jemals eine Münze hatte, befindet sich auf dem 1-Billion-Mark-Stück der Provinz Westfalen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Henry Noel Humphreys: The gold, silver, and copper coins of England, exhibited in a series of fac-similes of the most interesting coins of each successive period; printed in gold, silver, and copper, accompanied by a sketch of the progress of the English coinage from the earliest period to the present time. 6. Auflage. H. G. Bohn, London 1849, LCCN 10-029951, OCLC 8696980, S. 33 (online [abgerufen am 3. Juli 2013]).
  2. Michael Prestwich: Edward I. University of California, Berkeley 1988, ISBN 0-520-06266-3, S. 1, Note on Money.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]