Mark Hagemoen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Hagemoen (* 4. September 1961 in Vancouver, British Columbia, Kanada) ist ein kanadischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Saskatoon.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark Hagemoen empfing am 12. Mai 1990 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Vancouver.

Am 15. Oktober 2013 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Mackenzie-Fort Smith. Der Erzbischof von Grouard-McLennan, Gérard Pettipas CSsR, spendete ihm am 15. Dezember desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Vancouver, John Michael Miller CSB, und der Erzbischof von Edmonton, Richard William Smith.

Am 12. September 2017 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Saskatoon[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Vescovo di Saskatoon (Canada). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 12. September 2017; abgerufen am 12. September 2017 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Donald BolenBischof von Saskatoon
seit 2017
Murray ChatlainBischof von Mackenzie-Fort Smith
2013–2017
Jon Hansen CSsR