Marko Myyry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Marko-Olavi Myyry)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marko Myyry
Spielerinformationen
Name Marko Olavi Myyry
Geburtstag 15. November 1967
Geburtsort KeravaFinnland
Größe 161 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
KP-75 Kerava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1987 FC Haka 40 0(6)
1987–1989 SV Meppen 59 (14)
1989–1994 KSC Lokeren 159 (20)
1994–2001 SV Meppen 190 (18)
2001–2003 Blau-Weiß Dörpen
2005–2006 SV Lengerich-Handrup
2006–2007 SV Meppen II
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1988–1997 Finnland 59 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Marko Olavi Myyry (* 15. November 1967 in Kerava) ist ein ehemaliger finnischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myyry absolvierte für die finnische Nationalmannschaft 59 A-Länderspiele und erzielte dabei zwei Treffer. Er spielte im Mittelfeld Er spielte bis 1987 für seinen finnischen Stammverein FC Haka Valkeakoski u.a. neben seinem Bruder Mika Myyry. Zur Saison 1987/88 nahm er ein Angebot des damaligen Aufsteigers in die 2. Bundesliga SV Meppen an. Bis 1989 spielte er für den emsländischen Verein 59-mal (14 Tore) in der 2. Bundesliga und war maßgeblich an deren Klassenerhalt in den ersten beiden Jahren der Zweitligazugehörigkeit beteiligt. Hier erwarb er sich den Spitznamen "Rasenfloh".

Von 1989 bis 1994 spielte er für den SC Lokeren in der ersten belgischen Liga, der aufgrund der guten Leistungen Myyrys in Meppen und in der finnischen Nationalmannschaft auf ihn aufmerksam geworden war und ihn nach Belgien lockte. Einer der Trainer Myyrys in Lokeren war u.a. Aimé Anthuenis, der auch Trainer der belgischen Nationalmannschaft war.

1994 kehrte Myyry wieder zum SV Meppen zurück und machte dort bis zum Abstieg aus der 2. Bundesliga 1998 weitere 116 Spiele (10 Treffer) für den SV Meppen.

Der Finne fand im Emsland endgültig seine neue Heimat und wechselte 2001 zum SV Blau-Weiß Dörpen in die Kreisliga Emsland, wo er bis 2003 blieb. 2005/06 nahm er den Posten des Spielertrainers beim SV Lengerich-Handrup (1. Kreisklasse Emsland Süd) an, konnte dort aber keine Erfolge erzielen, so dass der Club ihn bereits vor der Winterpause wieder entließ. Im Sommer 2006 kehrte er dann als 38-Jähriger ein drittes Mal beim SV Meppen ein, spielte nun aber für die zweite Mannschaft (Kreisliga Emsland). Die Kontakte kamen über seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Robert Thoben zustande, welcher bereits in der Saison zuvor beim SV Meppen II spielte und von nun an nach der Profizeit beim SV Meppen erneut sein Teamkollege war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Jari LitmanenFußballer des Jahres in Finnland
1991
Jari Litmanen