Markus Rejek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Markus Rejek (* 11. Juli 1968 in Mülheim an der Ruhr) ist ein deutscher Fußballfunktionär.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markus Rejek arbeitete seit 1999 für den Sportrechtevermarkter Sportfive und war dort für den Bundesligisten Borussia Dortmund zuständig. Am 1. November 2010 übernahm Rejek den Posten des Marketingleiters. Während dieser Zeit gewann er 2012 den Marken-Award-Sonderpreis in der Kategorie Beste Sportmarke. Ein Jahr später belegte die von Rejek gesteuerte Einführungskampagne für die neuen Trikots von Borussia Dortmund den ersten Platz beim Marketingpreis des Sports. Unter Rejeks Regie wurde auch der Vereinsslogan Echte Liebe eingeführt. Zum 1. Februar 2014 wechselte Rejek als kaufmännischer Geschäftsführer zum Zweitligisten TSV 1860 München.[1] Nach mehreren Streitereien mit dem Investor Hasan Ismaik wurde Rejek Ende Juli 2016 beurlaubt.[2] Am 1. Oktober 2017 übernahm Rejek den Posten des kaufmännischen Geschäftsführers beim Zweitligisten Arminia Bielefeld.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Florian Weiß: Neuer 1860-Geschäftsführer begeistert die Fans. tz, abgerufen am 17. September 2017.
  2. Patrick Mayer: Bestätigt! Löwen beurlauben Geschäftsführer Markus Rejek. Abendzeitung, abgerufen am 17. September 2017.
  3. Jörg Fritz: Arminia Bielefeld stellt Geschäftsführung neu auf: Markus Rejek kommt. Neue Westfälische, abgerufen am 17. September 2017.