Marta Warelis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marta Warelis (* um 1990) ist eine polnische Jazz- und Improvisationsmusikerin (Piano), die in den Niederlanden arbeitet.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marta Warelis wuchs in Polen auf und zog mit 20 Jahren nach Breslau, wo sie in den Gruppen von Evija Vēbere und Mateusz Kołodziejczyk spielte.[1] Dann studierte sie am Prins Claus Conservatorium in Groningen; seit 2014 lebt sie in Amsterdam. In der dortigen Jazz- und Improvisations-Szene arbeitete sie seitdem u. a. in einem Duo mit der Saxophonistin Ada Rave, einem Trio mit Wilbert de Joode und Onno Goevart, im Trio von Ab Baars, mit Xavier Pamploona sowie mit Yung-Tuan Ku, Miguel Petruccelli, Tristan Renfrow[2].

Am Album Dream Whispers von Evija Vēbere (Cantina Records, 2014) war sie beteiligt. 2017 legte sie mit der Streicherformation Strings5 (mit Raoul van der Weide, Jan Nijdam, Jacob Plooij, Henk Zwerver) das Album Lost in Labyrinth (Casco Records) vor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Evija Vebere Quartet
  2. Carte blanche for pianist Marta Warelis, who put together three trios featuring well-known players from the Amsterdam improv scene including Wilbert de Joode and Onno Govaert. Bimhuis, 12. Oktober 2017, abgerufen am 5. September 2018 (englisch).