Martin Rodler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Rodler

Martin Rodler (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 24. Februar 1989
Geburtsort Österreich
Größe 190 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
1996–2006
2006–2007
USV Hartberg/Umgebung
TSV Hartberg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2011
2011–2914
2011–2014
2014-
TSV Hartberg
SV Mattersburg II
SV Mattersburg
SV Lafnitz
76 (11)
18 (1)
54 (5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. Oktober 2016

Martin Rodler (* 24. Februar 1989) ist ein österreichischer Fußballspieler. Er stand von 2011 bis Ende 2013 beim österreichischen Erste Liga-Verein SV Mattersburg unter Vertrag. Danach wechselte er zurück in seine steirische Heimat zum SV Lafnitz.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodler begann als Siebenjähriger beim unterklassigen USV Hartberg-Umgebung Fußball zu spielen, wo er die verschiedenen Altersstufen durchlief. Dabei durfte er bereits im Alter von 15 Jahren seine ersten Gehversuche in der Kampfmannschaft des Vereins machen und hatte fünf Einsätze zu verzeichnen.[1]

Dadurch aufmerksam geworden wechselte er am 12. Juli 2006 zum damals in der Ersten Liga spielenden TSV Hartberg in die zweithöchste Leistungsstufe.[1] Dort kam er dabei zwar nur auf fünf Einsätze, doch nach dem Abstieg des TSV Hartberg in die Regionalliga Mitte avancierte er zum Stammspieler und brachte es in der Saison 2007/08 auf 16 Einsätze, in denen er zwei Treffer erzielte. In der Saison 2008/09 war Rodler mit 17 Einsätzen und drei Toren maßgeblich am Meistertitel und Wiederaufstieg in die Erste Liga beteiligt.

Am 16. April 2010 erzielte der 1,91 Meter große Innenverteidiger beim 2:0-Heimsieg des TSV Hartberg gegen den FC Dornbirn seinen ersten Meisterschaftstreffer in der Profimannschaft.[2] Im Sommer 2011 wechselte Rodler zur SV Mattersburg. Nach seiner Zeit im Burgenland entschied sich Rodler für einen Wechsel zurück in die Heimat. Seit Anfang 2014 spielt der Verteidiger für den SV Lafnitz in der Regionalliga Mitte.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meistertitel in der Regionalliga Mitte 2008/09

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martin Rodler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b fussballoesterreich.at: Martin Rodler (abgerufen am 1. September 2010)
  2. weltfussball.at: TSV Hartberg vs. FC Dornbirn 2:0 (abgerufen am 1. September 2010)
  3. Martin Rodler zurück in der Steiermark askooe.at, 24. Oktober 2016