Matt Fraction

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matt Fraction (2015)

Matt Fraction (* 1. Dezember 1975 in Chicago Heights als Matt Fritchman) ist ein US-amerikanischer Comicautor.

Fraction brach 2008 mit der Marvel-Serie The Immortal Iron Fist durch, mit der er auf Anhieb den Eisner Award gewann. Nachdem er sich mit X-Men, Thor und Iron Man etablierte, übernahm er 2013 die Marvel-Serie Hawkeye und gewann sowohl den Harvey Award sowie eine weitere Nominierung für den Eisner Award. Seit 2014 publizierte er die Independent-Serie Sex Criminals, mit der er einen weiteren Harvey Award erzielte.

Fraction ist seit 2002 mit seiner Comicautor-Kollegin Kelly Sue DeConnick verheiratet, mit dem er zwei gemeinsame Kinder hat. Sie lernten sich über das Internetforum des Comicautors Warren Ellis kennen. Fraction war nach eigenen Angaben sowohl drogen- als auch alkoholkrank, bis er 2006 eine erfolgreiche Entziehungskur absolvierte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eisner Award 2009 (Beste Neue Serie) für Invincible Iron Man
    • Nominierung für den Eisner Award 2013 (Bester Comicautor) für Hawkeye
    • Nominierung für den Eisner Award 2014 (Bester Comicautor) für Hawkeye
  • Eisner Award 2014 (Beste Neue Serie) für Sex Criminals
  • Eisner Award 2014 (Beste einzelne Ausgabe/Geschichte) für Hawkeye #11
  • Harvey Award 2014 (Bestes Einzelcomic) für Hawkeye #11
  • Harvey Award 2014 (Beste Neue Serie) für Sex Criminals
    • Nominierung für den Harvey Award 2014 (Bester Comicautor) für Hawkeye
    • Nominierung für den Hugo Award 2015 für Sex Criminals

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]