Matthias Büttner (Politiker, 1990)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matthias Büttner (2017)

Matthias Büttner (* 4. November 1990 in Stendal) ist ein deutscher Kaufmannsgehilfe und Politiker (AfD). Er sitzt für die AfD seit 2017 im 19. Deutschen Bundestag.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Büttner besuchte das Winckelmann-Gymnasium in Stendal, wo er im Juni 2009 sein Abitur absolvierte. Anschließend leistete er seinen Zivildienst im Diakoniewerk Wilhelmshof. Von 2010 bis 2013 belegte er eine Berufsausbildung zum IT-Systemkaufmann.

Seit 2014 ist Büttner Mitglied der AfD und stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands Stendal.

In Folge des Stendaler Wahlbetrugs bei den Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt 2014 wurde er bei der Wiederholungswahl 2015 in den Stadtrat der Hansestadt Stendal gewählt.

Bei der Bundestagswahl 2017 wurde er in den Deutschen Bundestag gewählt. Im Bundestag ist Büttner ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Als stellvertretendes Mitglied gehört er dem Ausschuss für Familien, Senioren, Frauen und Jugend an.[1]

Büttner lebt in Stendal und ist ledig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Bundestag - Abgeordnete. Abgerufen am 17. April 2020.