Medienneutrale Datenhaltung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Medienneutrale Datenhaltung ist ein Begriff aus der Publikation, der eine medienunabhängige Art der Speicherung von Daten bezeichnet. Die gleichen Daten dienen damit als Vorlage für verschiedene Datenformate und Medienkanäle (Crossmedia).[1]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Content-Management-Systemen werden die Seiten meist erst auf Abruf aus den zu Verfügung stehenden Daten generiert. Gebraucht werden medienneutrale Daten auch für Cross Media Publishing[2], in dem sie für die verschiedensten Medien wieder verwendet werden. Texte, Bilder oder andere Inhalte werden so bedarfsgerecht für Printmedien und verschiedene elektronische Medien wie Online-Dienste bereitgestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Medienneutrale Daten | Mediencommunity 2.0. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  2. pagina GmbH: pagina GmbH Publikationstechnologien: Ohne sie geht nichts: Medienneutrale Daten. Abgerufen am 3. Juli 2017.