Melanchaetes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Melanchaetes (altgriechisch Μελαγχαίτης „Schwarzhaar“) ist in Ovids Metamorphosen und Hygins Fabulae einer der Hunde des Aktaion, die ihn schließlich zerreißen. Er war auf der Jagd gegen das Rudel zurückgefallen, hatte dann aber eine Abkürzung über einen Bergrücken genommen. So war Melanchaetes die erste Hündin, die Aktaion angreift und im Rücken verwundet, während zwei weitere Hündinnen, Theridamas und Oresitrophos, seine Schultern packen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ovid, Metamorphosen 3,232
  • Hyginus, Fabulae 181

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]