Men’s Health

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Men’s Health
Logo der Zeitschrift
Beschreibung Männer- und Lifestylemagazin
Sprache deutsch
Verlag Rodale-Motor-Presse (Deutschland)
Erstausgabe 1996
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(IVW 3/2017)
150.131 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW 3/2017) 152.829 Exemplare
Reichweite (AWA 2017) 1,01 Mio. Leser
Chefredakteur Markus Stenglein
Weblink menshealth.de
ISSN 1432-3818
ZDB 1341018-0

Men’s Health ist ein Lifestyle- und Fitness-Magazin für Männer. Es hat seinen Ursprung in den USA, wo es seit 1987 auf dem Markt ist; eine deutsche Ausgabe gibt es seit 1996.

Die Zeitschrift erscheint weltweit mit 31 Ausgaben in 40 Ländern und ist mit über 18 Millionen Lesern[1] das verbreitetste Männermagazin der Welt. Men’s Health versteht sich als Berater und bietet Artikel rund um die Themen Sport und Fitness, Gesundheit und Ernährung, Unterhaltung und Freizeit, Partnerschaft und Erotik sowie Mode und Stil für die Zielgruppe „aktive Männer“.

Die deutsche Ausgabe erscheint monatlich im Verlag Rodale-Motor-Presse, einem Joint Venture der amerikanischen Rodale Press und der deutschen Motor Presse Stuttgart, die sich im Mehrheitsbesitz von Gruner + Jahr befindet. Die verkaufte Auflage beträgt 150.131 Exemplare, ein Minus von 37,8 Prozent seit 1998.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: German Paralympic Media Award in der Kategorie Print/Foto für ihren Beitrag „Unsere Helden von London“. In beeindruckenden Texten und Bildern werden fünf Paralympioniken und ihr Sport vorgestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. mps-anzeigen.de: Positionierung Men’s Health.
  2. laut IVW, (Details auf ivw.eu)