Messidor (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelMessidor
OriginaltitelMessidor
ProduktionslandFrankreich, Schweiz
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1979
Länge120 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieAlain Tanner
DrehbuchAlain Tanner
ProduktionYves Gasser
Yves Peyrot
MusikArié Dzierlatka
KameraRenato Berta
Hugues Ryffel
Carlo Varini
SchnittBrigitte Sousselier
Besetzung
  • Clémentine Amouroux: Jeanne Salève
  • Catherine Rétoré: Marie Corrençon
  • Franziskus Abgottspon
  • Gerald Battiaz
  • Hansjörg Betschart
  • René Besson
  • Jürgen Brügger
  • Walter Dopplerj
  • Michel Fidanza
  • Claude Fleury
  • Beat Fäh
  • Arthur Grosjean
  • Max Heinzelmann
  • Hans-Ulrich Indermaur
  • Georg Janett
  • Beat Knoll
  • Werner Kuhn
  • Dennis Michel
  • Jacques Michel
  • Jean-Pierre Moutier
  • Jörg Reichlin
  • Ezi Rider
  • Laurence Rochaix
  • François Roulet
  • Laurent Sandoz
  • René Scheibli
  • Emil Steinberger
  • Suzanne Stoll
  • Hilde Ziegler

Messidor ist ein Film von Alain Tanner aus dem Jahr 1979.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeanne, Studentin im Lernüberdruss, und Marie, Verkäuferin, lernen sich zufällig kennen und beginnen ein Spiel, das schneller Ernst wird als sie ahnten. Sie versuchen, ohne Geld im reichsten Land Europas unterwegs zu sein. Es verschlägt sie in alle Schweizer Landesteile. Das Abenteuer in einem Land, das auch noch das nicht zu Ordnende ordnet, verwirrt sie nicht nur, sondern es macht sie krank. Sie könnten sich aufgeben, drehen aber durch und erschießen einen Unbekannten.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Beringer: Besprechung des Films in Filmkritik Nr. 277 vom Januar 1980. S. 41–44.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]