Michael East (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael East (* um 1580 in London; † 1648 in Lichfield) war ein englischer Organist und Komponist.

East war der Neffe des Londoner Musikverlegers Thomas East (um 1540 bis 1608). Er wurde 1606 in Cambridge Bachelor of Music und wirkte ab 1618 für den Rest seines Lebens in der Kathedrale von Lichfield als Chormeister und Organist.

Ein Madrigal von ihm veröffentlichte Thomas Morley 1603 in seiner Sammlung The Triumphs of Orania.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

East komponierte 7 Gruppen von Stimmbüchern:

  • 1. und 2. Gruppe: drei- fünfstimmige Madrigale
  • 3. und 4. Gruppe: vier- bis sechsstimmighe Anthems, Madrigale, Pastorale, Napolitans und Fancies
  • 5. Gruppe: dreistimmige Madrigale ohne durchgehenden Text, auch für Violinen gedacht
  • 6. Gruppe: fünf- bis sechsstimmige Anthems
  • 7. Gruppe: zwei- bis vierstimmige Violinkompositionen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horst Seeger: Musiklexikon Personen A–Z / Deutscher Verlag für Musik Leipzig (1981), Seite 210