MicroStrategy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MicroStrategy, Inc.

Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US5949724083
Gründung 1989
Sitz Vienna, Vereinigte Staaten
Leitung Michael J. Saylor
Mitarbeiterzahl 2.597 (2010)[1]
Umsatz USD 454,6 Millionen (2010)[1]
Branche Software
Website www.microstrategy.com

MicroStrategy ist ein multinationaler Softwarehersteller mit ca. 2.600 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von knapp über 450 Millionen US-Dollar. Der Hauptsitz liegt in Vienna (US-Bundesstaat Virginia). MicroStrategy wurde im Jahr 1989 gegründet.

MicroStrategy bietet Lösungen für Business-Intelligence, Reportgeneratoren und Online Analytical Processing an. Die Firma ist in 128 Städten in 83 Ländern vertreten. In Deutschland gibt es Außenstellen in Köln, Frankfurt und München[2]

Im August 2020 begann MicroStrategy damit, Rücklagen in der Kryptowährung Bitcoin zu investieren. Bis September 2021 beliefen sich die Rücklagen auf 114.000 ₿. Als erstes größeres Unternehmen bezahlt MicroStrategy seinen Vorstand mit Bitcoin.[3] Michael J. Saylor gilt als treibende Kraft hinter dieser Strategie und berät andere Unternehmer darin, Rücklagen in Bitcoin anzulegen.[4]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma entwickelt Software-Produkte, welche in vier Sparten aufgeteilt sind: Analyse (MicroStrategy Analytics), Mobile (MicroStrategy Mobile), Identität (Usher) und Loyalität (Alert). Seit Anfang 2013 werden die Produkte durch MicroStrategy Cloud ergänzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vorläufige Zahlen 2010 (PDF; 1,1 MB)
  2. Weltweite Aussenstellen und Kontaktinformationen
  3. MicroStrategy Directors to Receive Board Fees in Bitcoin. In: microstrategy.com. MicroStrategy Inc., 12. April 2021, abgerufen am 12. April 2021 (englisch).
  4. Peter Chawaga: MicroStrategy Is Paying Its Board Of Directors In Bitcoin. In: bitcoinmagazine.com. Abgerufen am 12. April 2021 (englisch).