Miguel A. Nunez junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miguel A. Nunez junior (* 11. August 1964 in New York City, New York), auch bekannt als Miguel Núncey junior, ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nunez junior wurde in New York als zweites von acht Kindern geboren. Er wuchs jedoch in Wilson North Carolina bei seinen Großeltern auf. Seine Mutter, die Songwriterin Betty Newsome, die 1966 den Hit It’s a Man’s Man’s Man’s World für James Brown geschrieben hatte, ständig in Sachen Showgeschäft unterwegs war. Benannt wurde er nach seinem Vater, über den er selbst nicht mehr wusste als dessen Namen. Hier besuchte er eine Highschool und zog anschließend mit 127 US-Dollar in der Tasche nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden.[1] Seine Hoffnungen erfüllten sich jedoch zunächst nicht, so dass er sich für fünf Jahre mit Gelegenheitsjob über Wasser halten musste. In den 1980er Jahren bekam er kleinere Rollen im Hintergrund und war beispielsweise in Automan, The Twilight Zone, Amen oder in Nebenrollen in Joy of Sex, Friday the 13th: A New Beginning und The Return of the Living Dead. In den späten 1980er Jahren spielte er zumeist Hintergrundcharaktere und in den 1990er Jahren kamen wichtigere Nebenrollendarstellungen hinzu. Im Jahr 2002 bekam er die Hauptrolle in der Basketball-Komödie Juwanna Mann. In Los Angeles setzt er sich zudem mit seinem Projekt „Sparks of Hope“ für die Obdachlosen in der „Union Rescue Mission“ ein.[2]

Vor seiner Schauspielkarriere arbeitete er als Promotionsassistent für das NBA-Basketball-Team Los Angeles Lakers. Seit 1994 ist er verheiratet und hat zwei Töchter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michelle Tauber, Michael Fleeman: Once Homeless, Miguel Nuñez Jr. Appears in Three Summer Movies – and Offers Thanks for a New Life. In: People 58, Nr. 9. 26. August 2002.
  2. Miguel A. Nuñez Jr. biography and filmography. Tribute.ca, abgerufen am 20. Februar 2016.