mini-a-thür

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebäude der Winterausstellung

Der Freizeitpark mini-a-thür (auch Klein-Thüringen genannt) befindet sich im thüringischen Ruhla. Die Dauerausstellung zeigt Modelle im Maßstab 1:25[1] der Thüringer Sehenswürdigkeiten während der Sommermonate in einem Freigelände. Im Winter werden die Modelle in einer Museumshalle ausgestellt.

Der eine Fläche von 19.000 messende Park wurde 1999 eröffnet und zählt mittlerweile über 100 Modelle. Mit etwa 75.000 Besuchern pro Jahr[2] gehört der Park zu den größten Anziehungspunkten des Wartburgkreises.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Häuserzeile der schmalsten Häuser Thüringens

Unter den Modellen befinden sich beispielsweise[3]

Seit 2009 zählt die fiktive Häuserzeile der schmalsten Häuser Thüringens zu den Modellen. Die Aneinanderreihung in dieser Form entspricht keinem Original, da die echten Häuser an unterschiedlichen Orten stehen. Das schmalste dieser Häuser ist das Schmale Haus von Eisenach.[4]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodelbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexanderturmbahn

Zu Ostern 2009 wurde nahe dem Park die Sommerrodelbahn Alexanderturmbahn im Rahmen der Erlebnis-Arena-Ruhla eröffnet.

Auf einer Länge von etwa 900 Metern überwindet die Rodelbahn einen Höhenunterschied von 111 Metern. Die Abfahrt selbst beträgt etwa zwei Drittel der Gesamtstrecke, das durchschnittliche Gefälle liegt bei 23 Prozent. Somit können Geschwindigkeiten von bis zu 42 km/h erreicht werden.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mini-a-thür – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. mini-a-thür Historie
  2. Ruhla – Aktuell
  3. mini-a-thür: Alle Miniaturen im Überblick Abgerufen am 25. Juni 2011.
  4. Ruhlaer Mini-a-Thür-Park startet in die Saison | MDR.DE
  5. Erlebnisrodelbahn Ruhla

Koordinaten: 50° 53′ 59,2″ N, 10° 21′ 17,3″ O