Mitsubishi AAM-4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die AAM-4

Die AAM-4 ist eine Mittelstrecken-Luft-Luft-Rakete, die im Jahr 1999 bei den japanischen Streitkräften mit der Bezeichnung Type 99 in Dienst gestellt wurde. Sie wurde von Mitsubishi Heavy Industries als Ersatz für die AIM-7 Sparrow entwickelt.

Varianten[Bearbeiten]

AAM-4B Prototyp
  • AAM-4B
Aktualisieren type.Seeker verwendet AESA Radar (Aktive Radarzielsuche)
  • XRIM-4
Boden-Luft-Lenkwaffe Type.Stop Planung.
  • Impeller Raketenflugobjekt
Drosselbaren Impeller Rakete (TDR) Test-Modell.

Technische Daten[Bearbeiten]

Hersteller Mitsubishi Heavy Industries
Hauptfunktion Mittelstrecken-Luft-Luft-Rakete
Länge 3667 mm
Rumpfdurchmesser 203 mm
Gewicht 222 kg
Lenkung / Suchkopf Radar, Datenlink
Antrieb: Feststoff-Raketenmotor
Fluggeschwindigkeit Mach 4–5
Reichweite 100 km (AAM-4), 120km (AAM-4B[1][2])

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Japan Builds A Better AMRAAM
  2. Japan Upgrades Air-to-Air