Mittagspause auf einem Wolkenkratzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lunch atop a Skyscraper, 1932
Schwarz-Weiß-Fotografie
Corbis
Link zum Bild
(Bitte Urheberrechte beachten)

Mittagspause auf einem Wolkenkratzer (englisch Lunch atop a Skyscraper) ist eine Werbe-Fotografie[1], die 1932 während der Entstehung des Rockefeller Centers beim Bau des Gebäudes aufgenommen wurde. Das Foto wurde möglicherweise von Charles C. Ebbets erstellt.[2] Das aufgenommene Gebäude heißt seit 2015 Comcast Building (Comcast-Gebäude). Nach Veröffentlichung eines Films von 2013 zur Entstehungsgeschichte der Photographie wird dessen Titel Men at Lunch auch häufiger für das Photo selbst verwendet.[3]

Das Foto zeigt elf Männer, die auf einem Stahlträger ihre Mittagspause machen und ihre Füße über den Straßen von Manhattan in New York frei hängen lassen; etwaige Sicherungen der einzelnen Personen sind, wenn überhaupt vorhanden, nicht erkennbar. Das Bild entstand am 29. September 1932 und erschien kurze Zeit später im New York Herald Tribune. Es wurde vom 69. Stock des Gebäudes mehr als 250 m über dem Erdboden aufgenommen.

Irrtümlich wurde das Foto lange Zeit Ebbets Kollegen Lewis Hine zugeschrieben, der 1930 den Auftrag erhalten hatte, den Bau des Empire State Buildings photographisch zu begleiten. Im Jahr 2003 wurde nach Recherchen im Bettmann-Archiv das Bild Charles C. Ebbets zugeordnet.[2][4][5] Dies wird jedoch wiederum bezweifelt.[1]

Die Bauarbeiten unter Leitung von John D. Rockefeller dauerten von 1931 bis 1940; das Rockefeller Center umfasst heute 21 Hochhäuser.

Personen auf dem Foto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Stahlarbeiter, die New Yorks Skyline mitgestaltet haben – eventuell auch einige auf dem Foto – gehörten zum Stamm der nordamerikanischen Mohawk-Indianer. Die Mohawks sind sehr stolz auf ihre Tradition als „Skywalker“, die inzwischen sechs Generationen zurückreicht. Mohawk-Indianer bauten das Empire State Building, das RCA Building, das Daily News Building und viele andere mehr.[6]

Als gesichert gilt die Identität zweier Arbeiter, da diese auf weiteren Photographien vom selben Tag erkennbar sind und dort mit Namen notiert wurden. Einem entsprechenden Bericht der New York Times von 2012 zufolge heißt der dritte Mann von links Joseph Eckner, der dritte von rechts (neunter von links) Joe Curtis.[7] Im Dokumentarfilm Men at Lunch (2013) wurden weitere Männer identifiziert. Diesem zufolge sind der erste Mann von links mit Zigarette Matty O’Shaughnessy und der letzte in der Reihe mit der Flasche Sonny Glynn, beide aus dem County Galway in Irland.[8] Auch der vierte Mann von links soll ein Ire namens Michael Breheny sein, während der fünfte, Albin Svensson, aus Välasjö in Schweden und der sechste, der Mohawk-Indianer Peter Rice, aus Kahnawake in Kanada stammen sollen.[9] Der achte und der neunte Mann sollen die Iren Francis Michael Rafferty und Stretch Donahue sein. Beim elften Arbeiter könnte es sich auch um Gusti Popovič, einen Slowaken aus der damaligen Tschechoslowakei handeln.[10]

Nach einem älteren Bericht der irischen Zeitung Galway Independent wurden folgende Identitäten der Männer von deren Nachkommen oder Bekannten mitgeteilt. Von links beginnend, wäre der erste Stahlarbeiter Matty O’Shaughnessy aus dem County Galway.[11] Der dritte Mann wurde identifiziert als Austin Lawton aus King’s Cove, Neufundland, aber auch als Sheldon London aus New York und zudem als Ralph Rawding aus New York. Der fünfte Mann soll Claude Stagg aus Catalina, Neufundland sein. Der sechste Mann ist nach den Angaben des Ehemanns einer Nichte John Johansson aus Okome in Schweden, das in der Nähe von Albin Svenssons Herkunftsort liegt.[12] Nach anderen Angaben soll der Mann John Patrick Madden heißen. Der siebte Mann wurde von dessen Tochter als John Doucette erkannt. Ein Neffe erkannte in der achten Person Francis Michael Rafferty, der neunte Mann soll auch sein zeitlebens bester Freund, Stretch Donahue, gewesen sein.[13] Der zehnte Mann Thomas Norton (geboren als Naughton) und Patrick „Sonny“ Glynn, der hier als elfter Mann genannt wird, sollen wie die anderen Iren aus dem County Galway stammen.[11]

Resting on a Girder (dt. Ausruhen auf einem Träger) ist ein weiteres Foto, das Ebbets am selben Tag gemacht hat und das vier der elf Stahlarbeiter liegend auf demselben Stahlträger zeigt.[14]

Bildhintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Hintergrund des Bildes ist Manhattan mit dem Central Park zu sehen. Der Blick geht vom heutigen GE Building nach Norden. Im unteren Bereich des Bildes sind einige Gebäude zu erkennen, die teilweise heute noch stehen. Unterhalb des vierten Mannes von rechts erhebt sich der Wolkenkratzer des Warwick New York Hotels, auf der anderen Seite der Sixth Avenue steht das Ziegfeld Theatre, das jedoch 1966 abgerissen wurde. Links dahinter befindet sich der Kuppelbau des New York City Centers, davor das heutige Blakely New York Hotel. Auch die links davon stehenden Gebäude sind heute noch erhalten. Hinter dem sechsten Mann von links ist der Schriftzug des Essex Houses zu sehen, das 1931 eröffnet wurde.[15]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Motiv wurde vielfach zitiert, z. B. durch die Minions in Ich – Einfach unverbesserlich 2.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Hively: The Rigged Game: Corporate America and a People Betrayed. Black Rose Books, 2006, ISBN 978-1-55164-281-9.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sara Malm: The picture that proves why iconic photograph of workers eating their lunch on Rockefeller beam was all a publicity stunt. dailymail online, 20. September 2012, abgerufen am 27. August 2017.
  2. a b Das Original: „Lunchtime atop a Skyscraper“. Hamburger Abendblatt, 27. Februar 2007, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  3. Film Men at Lunch laut einem Bericht der New York Times vom 19. September 2013, abgerufen am 11.10. 2018
  4. Example of common mis-attribution of Lunch atop a Skyscraper to Lewis Hine. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  5. Icarus atop Empire State Building, New York, 1931. Estate of Lewis Hine. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  6. Mary F. Cory: The world through a monocle: the New Yorker at midcentury. Harvard University Press, 1999, S. 111.
  7. Identitäten laut einem Artikel in der New York Times vom 8. November 2012, abgerufen am 11.10.2018
  8. Irische Arbeiter in Men at Lunch laut irishcentral.com vom 31. März 2017, abgerufen am 11.10.2018
  9. Inhalt von Men at Lunch laut Yahhoo News vom 26. Juni 2016, abgerufen am 11.10.2018
  10. Dedo obletel svet (Slowakisch) Zivot. 2008. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  11. a b Galway Independent, January 23, 2007. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  12. Utlandssvenskar – vad de kan lära oss (Schwedisch) Expressen. 2012. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  13. Another example of common mis-attribution of ‘Lunch atop a Skyscraper’ to Lewis Hine. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  14. listverse.com.
  15. Lunch Atop A Skyscraper. In: New York - History - Geschichte. Abgerufen am 21. Dezember 2014.
Dieser Artikel kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht hinreichend bebildert werden. Zurzeit sind keine oder nur einzelne passende Abbildungen verfügbar, die zur freien Weiternutzung ausreichend lizenziert sind. Siehe dazu auch die FAQ zu Bildern.