Miyuki-chan im Wunderland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miyuki-chan im Wunderland (jap. 不思議の国の美幸ちゃん, Fushigi no Kuni no Miyuki-chan) ist ein Manga des japanischen Zeichnerteams CLAMP.

Handlung[Bearbeiten]

Die junge Oberschülerin Miyuki wird auf mysteriöse Weise immer wieder von seltsamen Welten verschluckt. Sie muss verschiedene Aufgaben lösen, um wieder zurückzukehren, doch wird keine der einzelnen Geschichten wirklich abgeschlossen. Dadurch wird die Ausweglosigkeit, in der sich Miyuki befindet, dem Leser verdeutlicht.

In diesem Manga tragen ausschließlich weibliche Charaktere die Handlung. In einzelnen Szenen deuten die Künstlerinnen auf Shōjo Ai (Mädchen-Liebe) hin, dies zieht sich zwar wie ein roter Faden durch die einzelnen Geschichten, nimmt aber keinen Einfluss auf die Handlung.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Der Manga ist ein One Shot, ein Einzelband. Er wurde in Japan erstmals 1995 vom Verlag Kadokawa Shoten veröffentlicht. Auf Deutsch erschien er 2002 beim Carlsen Verlag.

Der Manga ist in einzelne Geschichten aufgeteilt, die jeweils über etwa neun Seiten angelegt sind. Zusätzliche Farbseiten mit Hintergründen zur Entstehung von diesem Manga vervollständigen den Band. Dabei lassen es sich CLAMP nicht nehmen, ihre eigenen Kommentare in einem kleinen Kurz-Manga (Omake) zu erwähnen.

Der Manga diente auch als Grundlage für einen zweiteiligen Anime.

Weblinks[Bearbeiten]