Modulationsrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clavia Nord Modular G2 Modulationsrad

Ein Modulationsrad ist eine Spielhilfe (englisch: controller) elektronischer Tasteninstrumente zur Steuerung verschiedener Klangparameter.

Bei Keyboards bewirkt das Drehen des Modulationsrads in der Regel das Einsetzen und die Intensität des Vibratos[1]. Es können aber auch andere Parameter gesteuert werden, beispielsweise die Tonhöhe (englisch: pitch) oder die Tonhöhen-Modulationsstärke des LFO. Außerdem können Velocity-Crossfades mit Hilfe des Modulationsrades gesteuert werden. Dies ermöglicht eine exaktere Nachbildung der natürlichen Spielweise der jeweils nachgebildeten Instrumente.

Dem Modulationsrad ist die feste MIDI-Controller-Nummer 1 zugewiesen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 9. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.soundplanet-studios.de Aufgerufen am 30. August 2011
  2. http://home.snafu.de/sicpaul/steu/shilf1.htm#modrad Aufgerufen am 30. August 2011