Moledo (Caminha)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moledo
Wappen Karte
Wappen von Moledo
Moledo (Portugal)
Moledo
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Minho-Lima
Distrikt: Viana do Castelo
Concelho: Caminha
Koordinaten: 41° 51′ N, 8° 51′ WKoordinaten: 41° 51′ N, 8° 51′ W
Einwohner: 1318 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 7,02 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 188 Einwohner pro km²

Moledo ist ein portugiesischer Ort und eine ehemalige Gemeinde (Freguesia) im Concelho Caminha. Sie liegt etwa drei Kilometer südlich von Caminha an der Küste des Atlantischen Ozeans. Die Gemeinde hatte 1318 Einwohner (Stand 30. Juni 2011). Schutzpatron des Ortes ist der heilige Pelagius.

Das Forte da Ínsua aus dem 17. Jahrhundert ist als Monumento Nacional klassifiziert.

Mit der Gebietsreform vom 29. September 2013 wurden die Gemeinden Moledo und Cristelo zur neuen Gemeinde União das Freguesias de Moledo e Cristelo zusammengeschlossen. Moledo ist Sitz dieser neu gebildeten Gemeinde.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 1. Oktober 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forte da Ínsua