Monika Scheidler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Monika Scheidler (* 4. März 1962 in Hamburg) ist eine deutsche römisch-katholische Theologin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scheidler studierte von 1981 bis 1988 römisch-katholische Theologie, Anglistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Münster. Seit Juli 2002 ist Scheidler Professorin für Religionspädagogik an der Technischen Universität Dresden.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Handbuch der Katechese (gemeinschaftlich mit Angela Kaupp und Stephan Leimgruber), Freiburg 2011
  • Einander begegnen. Christentum – Judentum – Islam (gemeinschaftlich mit Michael Böhnke), Freiburg 2010
  • Interkulturelle Katechese. Herausforderungen und Anregungen für die Praxis (gemeinschaftlich mit Claudia Hofrichter und Thomas Kiefer), München 2010
  • Vom Lehren zum Lernen. Didaktische Wende in der Theologie?, (gemeinschaftlich mit Oliver Reis), Münster 2008
  • Religionspädagogische Grundoptionen. Elemente einer gelingenden Glaubenskommunikation, Festschrift für Albert Biesinger (gemeinschaftlich mit Reinhold Boschki), Freiburg 2008
  • Theologie Lehren. Hochschuldidaktik und Reform der Theologie, (gemeinschaftlich mit Bernd Jochen Hilberath und Johannes Wildt), QD 197, Freiburg 2002

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]