Mont Gerbier-de-Jonc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mont Gerbier-de-Jonc
Nordostansicht

Nordostansicht

Höhe 1551 m
Lage Ardèche, Frankreich
Gebirge Zentralmassiv
Koordinaten 44° 50′ 41″ N, 4° 13′ 13″ OKoordinaten: 44° 50′ 41″ N, 4° 13′ 13″ O
Mont Gerbier-de-Jonc (Ardèche)
Mont Gerbier-de-Jonc
Typ Staukuppe
Gestein Phonolith

Der Mont Gerbier-de-Jonc ist eine der höchsten Erhebungen der Monts d’Ardèche im südöstlichen Zentralmassiv. Der Berg selbst ist ein markanter, erloschener Vulkankegel aus Phonolithgestein mit einer guten Aussicht über das Zentralmassiv.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mont Gerbier-de-Jonc liegt im Regionalen Naturpark Monts d’Ardèche etwa auf halber Strecke zwischen Aubenas (ca. 44 km Fahrtstrecke südöstlich) und Le Puy-en-Velay (ca. 45 km nordwestlich).

Wasserscheide[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Hängen des Berges entspringt die Loire, der bei Saint-Nazaire in den Atlantik mündende und mit 1004 km der längste Fluss Frankreichs ist. Nicht weit davon entfernt entspringt der Fluss Ardèche, er bildet in ihrem Unterlauf die eindrucksvollen Schluchten Gorges de l’Ardèche und mündet nach 125 Kilometern bei Pont-Saint-Esprit als rechter Nebenfluss in die Rhône deren Wasser ins Mittelmeer gelangt.

Mont Gerbier-de-Jonc – Quellberg der Loire
Mont Gerbier-de-Jonc im Winter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mont Gerbier de Jonc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien