Mosler MT900

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mosler
Moslermt900.jpg
MT900
Produktionszeitraum: seit 2001
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
5,7–7,0 Liter
(376–441 KW)
Länge: 4801 mm
Breite: 1998 mm
Höhe: 1130 mm
Radstand: 2769 mm
Leergewicht: 950–1150 kg
Vorgängermodell: Mosler Raptor
Nachfolgemodell: keines

Der Mosler MT900 ist ein US-amerikanischer Supersportwagen der Mosler Automotive Division in Florida. Entwickelt wurde der Wagen von Rod Trenne, der zuvor hauptsächlich an der Corvette C5 gearbeitet hatte, finanziert wurde der Prozess von Warren Mosler. Das Ziel bei der Entwicklung war es, den schnellsten und zuverlässigsten Straßensportwagen der Welt zu bauen. Konzipiert ist der MT900 für das 24-Stunden-Rennen von Daytona.

Heckansicht

Der Mosler MT900 wird auch in Zusammenarbeit von Rennteams und Mosler Automotive in England gebaut. Auf dieser Basis entsteht mit Mosler Deutschland und anderen Motorsportpartnern (z. B. BBS oder Recaro) der MT900 GTR, eine Straßenversion des Rennwagens MT900.

Der Mosler MT900 gewann die FIA-GT-Meisterschaft in Großbritannien und Spanien 2003.

Technik[Bearbeiten]

Der MT900 GTR erfüllt alle europäischen Crashtest- und Emissionsrichtlinien. Die Karosserie besteht komplett aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK), das Chassis und die Fahrgastzelle sind als Sandwich-Wabenkern-Konstruktion aus CFK ausgeführt und wiegen zusammen ca. 90 kg. Auch der Heckflügel und das Interieur sind aus CFK.

Angetrieben wird der Wagen von einem GM-V8-Mittelmotor, der auch in der Corvette benutzt wird. Die Leistungsstufe des Basismodells beginnt bei 350 PS aus 5,7 Liter aus dem LS1-Motor der Corvette C5. Das am stärksten motorisierte Modell (Stand 2010) hatte 376 kW/512 PS und konnte bis zu 441 kW/600 PS ausgebaut werden. Der 7,0-l-LS7-Motor stammt aus der Corvette C6 Z06.

Der Sportwagen wird mit einem 6-Gang-Getriebe von Getrag ausgeliefert oder auf Wunsch mit einem sequentiellen 6-Gang-Getriebe von Hewland.

Das Leergewicht des Fahrzeugs liegt abhängig von Version und Ausstattung bei ca. 950–1150 kg vollgetankt.

Die Beschleunigung liegt je nach Motor bei 3,1–3,7 s von 0-100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei bis zu 340 km/h.

Die FIA hat den MT900 GT3 für die europäische Meisterschaft der GT3 unter der Bedingung zugelassen, dass Mosler 2007 mindestens 3 Fahrzeuge und 2008 mindestens 6 Fahrzeuge einsetzt. Die ersten 3 befinden sich zurzeit im Bau.

Versionen[Bearbeiten]

  • Mosler MT 900
  • Mosler MT 900 R
  • Mosler MT 900 GT
  • Mosler MT 900 GTR

Weblinks[Bearbeiten]