Mosler Automotive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Consulier Industries Inc.
Mosler Automotive Inc.
Logo
Rechtsform Inc.
Gründung 1985
Auflösung 2013
Sitz Riviera Beach, Florida, USA
Leitung Warren Mosler
Branche Automobile
Consulier GTP
Mosler MT900 als Rennwagen

Mosler Automotive Inc., vorher Consulier Industries Inc., war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warren Mosler gründete 1985 das Unternehmen Consulier Industries in Riviera Beach in Florida.[3][4] Er begann 1988 mit der Produktion von Automobilen.[1][2] Ein Montagewerk befand sich in St Ives im britischen Cambridgeshire.[4] Der Markenname lautete zunächst Consulier.[5] 1993 änderte sich die Firmierung in Mosler Automotive und der Markenname in Mosler.[3] 2012[6] oder 2013[7] endete die Produktion. Am 11. Juni 2013 wurde das Unternehmen von der Rossion Automotive Group übernommen.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Supersportwagen. Den Consulier gab es als LX mit besserer Ausstattung und als leichteren GTP Sport.[2]

Als Mosler sind Mosler Intruder und Mosler MT900 überliefert.[1] Die Fahrzeuge wurden auch bei Autorennen eingesetzt.[8]

Außerdem gab es Versuche mit Elektroautos.[4]

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Marke Consulier entstanden etwa 100 Fahrzeuge.[4] Für 2000 und 2001 sind jeweils zwei Fahrzeuge überliefert.[8] 2002 und 2003 stieg die Zahl auf jeweils fünf Fahrzeuge.[8]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Consulier und Mosler.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 330–331. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mosler Automotive – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Consulier und Mosler.
  2. a b c George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 330–331. (englisch)
  3. a b c Bloomberg (englisch, abgerufen am 24. Dezember 2016)
  4. a b c d Angaben von Mosler Auto zur Geschichte (englisch, abgerufen am 24. Dezember 2016)
  5. Allcarindex (englisch, abgerufen am 24. Dezember 2016)
  6. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 24. Dezember 2016)
  7. Angaben von Mosler Auto (englisch, abgerufen am 24. Dezember 2016)
  8. a b c Eligiusz Mazur: 2005 · 2006. One of the largest car directories in the world. World of Cars. Worldwide catalogue. Encyclopedia of today’s car industry. (online; englisch)