Mount Sidley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Sidley
MountSidleyCaldera.jpg
Höhe 4181 m
Lage Marie-Byrd-Land, Antarktika
Gebirge Executive Committee Range
Koordinaten 77° 2′ 0″ S, 126° 6′ 0″ WKoordinaten: 77° 2′ 0″ S, 126° 6′ 0″ W
Mount Sidley (Antarktis)
Mount Sidley
Typ Schildvulkan, erloschen
Topografische Karte (Maßstab 1:250.000)

Topografische Karte (Maßstab 1:250.000)

Der Mount Sidley ist ein erloschener Schildvulkan nordöstlich des Mount Waesche und mit 4181 m der höchste Berg im Marie-Byrd-Land in Westantarktika.

Der Vulkan ist ein ausgedehnter, größtenteils schneebedeckter Berg und der höchste und eindrucksvollste der fünf erloschenen Vulkane, welche die Executive Committee Range bilden. Der Gipfel ist geprägt von einer spektakulären Caldera, einem trogförmigen Einsturzkrater.

Der Berg wurde vom US-amerikanischen Polarforscher Richard Evelyn Byrd während eines Überfluges mit dem Flugzeug am 18. November 1934 im Rahmen seiner zweiten Antarktisexpedition (1933–1935) entdeckt. Der Vulkan trägt den Namen von Mabelle Emma Sidley (1877–1938), der Tochter des Unternehmers William Horlick (1846–1936), Geldgeber dieser Forschungsreise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]