Murfreesboro (Tennessee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Murfreesboro
Spitzname: The 'Boro
Innenstadt von Murfreesboro
Innenstadt von Murfreesboro
Lage in Tennessee
TNMap-doton-Murfreesboro.PNG
Basisdaten
Gründung: 1811
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Tennessee
County: Rutherford County
Koordinaten: 35° 51′ N, 86° 24′ WKoordinaten: 35° 51′ N, 86° 24′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 108.755 (Stand: 2010[1])
Bevölkerungsdichte: 719,9 Einwohner je km2
Fläche: 151,43[2] km2 (ca. Err mi2)
davon 151,06 km2 (ca. 58 mi2) Land
Höhe: 186 m
Postleitzahlen: 37127–37133
Vorwahl: +1 615
FIPS: 47-51560
GNIS-ID: 1295105
Website: www.murfreesborotn.gov
Bürgermeister: Shane McFarland (R)

Murfreesboro (auch Cannonsburgh[3] oder Murfreesborough[3] oder auch Murfreysburo[4]) ist mit 151,43 Quadratkilometern und 108.755 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des US-Bundesstaates Tennessee. Sie ist der Verwaltungssitz (County Seat) des Rutherford County.

Murfreesboro liegt genau im Zentrum des Bundesstaates und im Einzugsbereich von Nashville.

Die Stadt wurde 1811 zunächst unter dem Namen Cannonsburgh gegründet und kurze Zeit später nach dem Kriegshelden Hardy Murfree benannt.

Mit der Ausdehnung von Tennessee in Richtung Westen ergaben sich aus der Lage von Knoxville, der damaligen Hauptstadt, Schwierigkeiten für alle, die aus dem Westen dorthin reisen mussten. 1819 wurde deshalb Murfreesboro Hauptstadt von Tennessee. Dies blieb die Stadt bis 1826, als sie von Nashville in dieser Funktion abgelöst wurde.

Während des Sezessionskrieges wurde zum Jahreswechsel 1862/63 die Schlacht von Murfreesboro ausgetragen. Sie endete wie die meisten Kampfhandlungen dieses Krieges – unentschieden, mit großen Verlusten auf beiden Seiten.

Zwischen 1990 (46.000 Einwohner) und 2000 (69.000 Einwohner) verzeichnete die Stadt ein rasantes Bevölkerungswachstum um mehr als 50 %. Murfreesboro ist Sitz der Middle Tennessee State University (MTSU). Bürgermeister ist Shane McFarland[5].

Die 1982 gegründete Firma Barrett Firearms Manufacturing, Inc hat am Ort Murfreesboro, bzw. genauer in dem benachbarten gemeindefreien Gebiet von Christiana, ihren Hauptsitz.

Moschee Kontroverse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Islamic Center of Murfreesboro

In 2010 das Islamische Center von Murfreesboro konfrontiert Protest gegen Pläne ein neu 1.100 m² Moschee zu bauen. Die Lokalverwaltung hatte das Projekt genehmigt, sondern weil 2010 ein Wahljahr war, Opposition gewachsen. Die Baustelle wurde mit rassistisch Nachrichten zerstört und Baumaschinen wurde von Brandstifter in Brand gesetzt.

In August 2011 ein Rutherford County Richter bestätigte die Feststellung das die Moschee bauen konnten, zitieren die US-Verfassung. Der Fall die Aufmerksamkeit nationaler Medien angezogen.

"White Lives Matter Rally”[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Deutsch „Weiße Leben zählen Rallye“)

Am 28. Oktober 2017 haben ca. 300 Rechtsextreme und Neonazis eine Demonstration in Murfreesboro gehalten.[6] Die Demonstration in Shelbyville (Tennessee) begonnen wurde, ca. 56 km südlich von Murfreesboro. Die Demonstration wurde von denselben Gruppe organisiert, die auch die Demonstrationen in Charlottesville organisiert hatten. The Nationalist Front Coalition, ein loser Zusammenschluss von neo-Nazi und rassistisch Organisation[7], waren der Organisator die Demonstration. Polizeipräsenz war sehr stark in Murfreesboro und Shelbyville, nur eins Verhaftung aufgrund ordnungswidriges Verhalten wurde gemacht. Nach Reuters lokale Führungskräfte und religiösen Führer die Demonstration entmutigt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Murfreesboro, Tennessee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Murfreesboro city, Tennessee. Abgerufen am 11. Dezember 2018 (englisch).
  2. State of Tennessee Incorporated Places - Current/BAS17 - Data as of January 1, 2016. Abgerufen am 11. Dezember 2018.
  3. a b Mabel Pittard: Rutherford County (Tennessee County History Series; 75). Memphis State University Press, Memphis, TN. 1984, ISBN 0-8787-0182-6, S. 27.
  4. Margaret J. Jones: Cullman County Across the Years. Modernistic Printers, Cullman, Ala. 1975, S. 96.
  5. Mayor | Murfreesboro, TN - Official Website (en) Abgerufen am 27. November 2018.
  6. White nationalists stage anti-refugee protests in Tennessee (en). In: Reuters, 28. Oktober 2017. 
  7. Showdown in Shelbyville: How old school white nationalists failed to deliver in Tennessee (en). In: Southern Poverty Law Center, 31. Oktober 2017.