Musa Çiçek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Musa Çiçek (* 19. September 1967 in Nevşehir, Türkei) ist ein deutscher Taekwondo-Sportler türkischer Abstammung.

Für den VfL Kamen startend wurde Çiçek zwischen 1989 und 1992 viermal in Folge Deutscher Meister im Federgewicht (bis 64 kg). In der gleichen Gewichtsklasse gewann er 1989 bei der Weltmeisterschaft in Seoul die Bronzemedaille. 1990 wurde er in Århus nach Finalsieg gegen den Türken Sadık Oflu Europameister. Den Titel konnte er zwei Jahre später in Barcelona gegen den Türken Ekrem Boyalı erfolgreich verteidigen.

Seit 2001 ist er Bundestrainer der Deutschen Taekwondo Union (DTU) und gehört heute als Vizepräsident dem geschäftsführenden Vorstand des Verbandes an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]