Museum im Schlossturm (Diepholz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Museum im Schlossturm ist ein Regionalmuseum in privater Trägerschaft in der Kreisstadt Diepholz (Landkreis Diepholz, Niedersachsen).

Lage des Museums[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Turm des Diepholzer Schlosses, von dessen über 133 Stufen erreichbaren oberstem Stockwerk eine Aussichtsmöglichkeit auf die Stadt und ihre Umgebung besteht, hat der Heimatverein Diepholz e. V. ein kleines Museum eingerichtet.

Sammlungsumfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf sieben Stockwerken werden Ansichten von Diepholz, Artefakte der Arbeitsgeschichte, wie Werkzeuge und Gerätschaften verschiedener Handwerke, sowie Zunft- und Vereinsfahnen aus dem 19. Jahrhundert gezeigt. Zum Themenkreis Arbeit gehören zudem Exponate zu den Mooren und zum Torfstechen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Münzwesen. Das Museum bietet zudem Exponate über die Diepholzer Gans, eine offizielle Herdbuchrasse, und die Verwendung ihres Federkleides zu Bett- und Schreibfedern. Zudem bietet das Haus Exponate zur Königlichen Präparandenanstalt und über die Adelsgeschlechter von Diepholz. Ein ungewöhnliches Ausstellungsstück stellt eine Schatztruhe aus dem 17. Jahrhundert dar, die von weiteren Exponaten aus dieser Zeit umrahmt wird.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burckhard Bode, Reinald Schröder (Hrsg.): Das Schlossturmmuseum in Diepholz. Schröderscher Buchverlag, Diepholz 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 36′ 12,8″ N, 8° 22′ 20,2″ O