Museumsstellmacherei Langenrehm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Museumsstellmacherei in Langenrehm

Die Museumsstellmacherei Langenrehm liegt im Dorf Langenrehm, einem Ortsteil der Gemeinde Rosengarten im Landkreis Harburg. Das Gebäude-Ensemble aus Fachwerk-Wohnhaus, Produktionsgebäude und Sägewerk zeigt den Alltag und die Arbeit der Stellmacherfamilie Peters um 1930. Alle Maschinen in der historischen Werkstatt sind im Zustand von 1930 erhalten und voll funktionstüchtig. Im Schaubetrieb fertigt der Stellmacher an den Öffnungstagen Wagen, Räder und Karren aus Holz.[1]

Museum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Museumsstellmacherei setzt sich aus der historischen Stellmacher-Werkstatt, dem Wohnhaus und dem Anbau zusammen.

In der Werkstatt wird das traditionelle Stellmacherhandwerk vorgestellt: Ein Stellmacher (süddeutsch: Wagner) stellte Räder, Wagen, Pflüge und andere landwirtschaftliche Geräte aus Holz her. Die alte Stellmacherei gehörte dem Stellmacher Heinz Peters, der in seiner Werkstatt noch bis 1970 vor allem Räder für Schubkarren herstellte. Das historisch getreu eingerichtete Wohnhaus veranschaulicht, wie die Handwerkerfamilie um 1930 gemeinsam lebte. Die Museumsstellmacherei Langenrehm zeigt, wie es der Familie Peters gelang, einen erfolgreichen Familienbetrieb aufzubauen und zu führen. Im Anbau ist ein Café für Besucher eingerichtet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stellmacherei Langenrehm wurde bis 2008 gelegentlich betrieben. Sie war eine der letzten Stellmachereien in Deutschland, die noch in Betrieb waren. Hauptsächlich wurden Schubkarren hergestellt, aber auch Wagen und Holzräder oder Obst- und Gemüsekarren, die in das naheliegende Hamburg oder mit Pferdefuhrwerken ins Alte Land geliefert wurden. In der Blütezeit der Stellmacherei Langenrehm von 1930 bis 1940 gab es bis zu fünf Beschäftigte. Bis etwa 1970 hielt sich das Familienunternehmen am Markt; danach wurde die Werkstatt nur noch gelegentlich genutzt.

Öffnungszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Museumsstellmacherei Langenrehm ist von Juni bis Oktober am dritten Sonntag im Monat geöffnet.[1]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Museumsstellmacherei ist eine Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Durch die Außenstellen bleiben Gebäude und Kulturdenkmäler an ihren ursprünglichen Standorten erhalten und können so ihre Geschichte und Funktionsweise authentisch vermitteln.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Freilichtmuseum am Kiekeberg: Museumsstellmacherei Langenrehm. Abgerufen am 19. März 2018.
  2. Freilichtmuseum am Kiekeberg: Wie wir arbeiten. Abgerufen am 20. März 2018.

Freilichtmuseums am Kiekeberg