Musha (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musha
(Île Moucha)
Moucha Island.jpg
Gewässer Golf von Tadjoura, Indischer Ozean
Inselgruppe Musha-Inseln
Geographische Lage 11° 43′ 28″ N, 43° 11′ 30″ OKoordinaten: 11° 43′ 28″ N, 43° 11′ 30″ O
Musha(Île Moucha) (Dschibuti)
Musha(Île Moucha)
Länge 4,2 km
Breite 2,5 km
Fläche 3 km²
Höchste Erhebung 13 m
Hauptort Lagon Bleu Village (Resort)
Musha im Golf von Tadjoura (Satellitenbild)
Musha im Golf von Tadjoura (Satellitenbild)

Musha (Île Moucha) ist eine kleine Koralleninsel[1] Dschibutis im Golf von Tadjoura. Das Eiland liegt etwa fünfzehn Kilometer nördlich der Hauptstadt von Dschibuti, Dschibuti-Stadt, und gehört zum Hauptstadtbezirk, speziell zum Sechsten Arrondissement (Arrondissement du Plateau), das sich mit der commune Ras-Dika deckt. Zusammen mit nahegelegenen Inseln wie Maskal (anderthalb Kilometer westlich) und Île du Large (700 Meter südlich) bildet Musha die Gruppe der Musha-Inseln.

Die Insel ist vor allem für ihre Mangrovengebiete, ihre vielfältige Unterwasserwelt und Tauchgebiete bekannt. Sie ist als Schutzgebiet ausgewiesen.[2]

Auf der Insel befindet sich der Moucha Airport (IATA: MHI, ICAO: HDMO). Im Nordosten steht ein 17 Meter hoher Leuchtturm aus Metallfachwerkbauweise.

Musha (Moucha auf der Karte) gehört verwaltungsmäßig zum Gebiet der Hauptstadt Dschibuti.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ReisWeise: Dschibuti
  2. Parks, Reserven und weitere Schutzgebiete in Dschibuti