Musikmesse Frankfurt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Musikmesse Frankfurt ist die internationale Leitmesse der Musikindustrie. Im Jahr 2012 wurden 68.587 Besucher und 1.512 Aussteller aus 51 Ländern gezählt. 2013 sank die Zahl der Aussteller zwar auf 1.384, die Zahl der Besucher stieg jedoch auf 70.863. Auf der Messe werden Musikinstrumente, Software und Hardware aus dem musikalischen Umfeld sowie Noten und Zubehör aus- und vorgestellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielbare Riesentuba auf der Musikmesse Frankfurt 2013 im Maßstab 2:1 und damit 2,05 m hoch und 50 kg schwer

Die Messe wird seit 1980[1][2] in der Regel im ersten Quartal des Jahres durchgeführt und dauert vier Tage. Die ersten zweieinhalb Tage sind dem Fachpublikum vorbehalten, lediglich in den letzten anderthalb Tagen ist die Messe für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf der Messe wird alles gezeigt, womit musikalische Töne erzeugt werden können.

Im Jahr 2013 fand die Messe vom 10. bis 13. April statt. Es wurde eine spielbare Riesentuba im Maßstab 2:1 und in der Größe von 2,05 m mit einem Gewicht von 50 kg ausgestellt, die ihre Premiere im 2012 Frühjahr im Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen hatte.[3] Im Jahr 2016 fand die Messe vom 7. bis 10. April statt.

Im Jahr 2016 fand erstmals das Musikmesse Festival im Rahmen der Musikmesse statt. Das Festival bot in verschiedenen Lokalitäten in Frankfurt eine musikalische Bandbreite von Jazz, Rock, Pop und Elektro. Ebenfalls neu ab 2016 war, dass die themenverwandte Messe Prolight + Sound nicht mehr zeitgleich mit der Musikmesse auf dem Messegelände in Frankfurt stattfand.

Preisverleihungen im Rahmen der Messe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Messe werden zahlreiche Preise und Auszeichnungen verliehen:

Bühnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikalisches Rahmenprogramm, Agora Stage mit Momme Boe

Auf der Hauptbühne, der sogenannten Agora Stage, finden im halbstündigen Wechsel auf zwei Ebenen an allen Messetagen Live-Konzerte und Produktvorführungen der Aussteller statt. Dort zeigen internationale Künstler Musik in allen Facetten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Musikmesse Frankfurt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frankfurter Musikpreis zur internationalen Musikmesse Frankfurt. auf: kulturpreise.de
  2. Vor Start der 25. Musikmesse: Branche sieht Anzeichen für Besserung. In: Mitteldeutsche Zeitung. 5. April 2005.
  3. Eine Riesentuba hatte Premiere in Markneukirchen. auf: ipvnews.de, 16. Mai 2012, abgerufen am 22. April 2013.