Musikspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Open-Source-Musikspiel StepMania
Das Tanzspiel Dance Dance Revolution

Musikspiele sind ein Genre der Computer- und Videospiele, bei denen die Musik ein zentrales Element des Spielablaufs ist.

Oft handelt es sich hierbei um Rhythmusspiele, bei denen der Spieler zum Rhythmus der vorgespielten Musik im richtigen Moment bestimmte Eingaben machen muss, z. B. eine bestimmte Taste auf der Tastatur drücken oder in ein Mikrofon singen. Erfolgt die Eingabe über eine Tanzmatte, so spricht man auch von einem Tanzspiel. Das Genre der Musikspiele überlappt stark mit den Actionspielen, aber es gibt auch Überlappungen mit anderen Genres. Manche Spiele erinnern an das Spielzeug Senso. Manchmal lassen sich auch gewisse Ähnlichkeiten mit Audiospielen entdecken, allerdings besitzen Musikspiele auch immer eine meist starke visuelle Komponente.

Bedeutende Spiele des Genres sind unter anderem Audiosurf, Guitar Hero, Rock Band, PaRappa the Rapper, Dance Dance Revolution, Samba de Amigo, SingStar, Beatmania, Rez und Donkey Konga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Musikspiel bei MobyGames (englisch)
  • Musik im Spiel Wissenschaftliche Arbeit (Abstract) von Richard Graf zum Thema Musik und Spiel
  • www.lehrer-online.de Unterrichtseinheit von Tobias Hübner zur pädagogischen Bewertung von Musik-Computerspielen
  • www.medienistik.de „Real guitars are for old people“. Wie die Zusammenarbeit von Pop- und Computerspielindustrie eine Generation prägt - wissenschaftlicher Aufsatz über Musikspiele von Tobias Hübner
  • [1] „Mehrspieler: Episode 15.1 - Musikspiele!“. Erster Teil einer Themenreihe über Musikspiele des Videopodcasts von Kollisionsabfrage.net