Mykolas Juozapavičius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mykolas Juozapavičius (* 19. Juni 1979)[1] ist ein litauischer ehemeliger konservativer Politiker, Vizeminister der Verteidigung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur absolvierte Juozapavičius as Bachelorstudium der Politikwissenschaften und dann das Masterstudium der internationalen Kommunikation an der Vilniaus universitetas in Vilnius. 2004–2009 arbeitete er als Gehilfe von Vytautas Landsbergis, des Mitglieds im Europäischen Parlament. Von 2008 bis 2010 war Entwicklungsdirektor um Unternehmen UAB „Kardiolita“ und war Berater des Ministers Audronius Ažubalis im Aussenministerium Litauens. Von September 2011 bis 2012 war er stellvertretender Minister im Verteidigungsministerium Litauens, Stellvertreter der Ministerin Rasa Juknevičienė.[2] Ab Dezember 2012 wurde er zum Verteidigungsattaché in der litauischen Vertretung bei Vereinten Nationen ernannt,[3] aber das Amt wurde bald durch neuen Minister Juozas Olekas abgeschafft.[4]

Juozapavičius ist Mitglied der Tėvynės sąjunga-Lietuvos krikščionys demokratai und Jaunųjų konservatorių lyga (JKL), 2005–2006 Leiter von JKL.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Keičiasi krašto apsaugos viceministras finansams ir resursams
  3. Krašto apsaugos viceministras skiriamas atašė į Niujorką
  4. [2]