N,N′-Disalicyliden-1,2-diaminopropan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Strukturformel von Keromet MD
Struktur ohne Angabe der Stereochemie
Allgemeines
Name N,N′-Disalicyliden-1,2-diaminopropan
Andere Namen
  • Keromet MD
  • Cuvan 80
  • Copper inhibitor
  • 6-([2-[(6-Oxocyclohexa-2,4-dien-1-yliden)methylamino]propylamino)­methyl]cyclohexa-2,4-dien-1-on
Summenformel C17H18N2O2
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 94-91-7
EG-Nummer 202-374-2
ECHA-InfoCard 100.002.159
PubChem 7210
Wikidata Q61578045
Eigenschaften
Molare Masse 282,34 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,286 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

48 °C[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung 08 – Gesundheitsgefährdend

Achtung

H- und P-Sätze H: 302​‐​317​‐​360​‐​412
P: 264​‐​280​‐​302+352​‐​332+313​‐​362+364​‐​305+351+338​‐​337+313 [3]
Toxikologische Daten

4560 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

N,N′-Disalicyliden-1,2-diaminopropan oder ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Diamine. Es handelt sich um ein mehrzähnigen Chelatliganden, der in diesem Zusammenhang mit salpn abgekürzt wird.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Handelsbezeichnung Keromet MD wird die Substanz als Kerosin-Additiv eingesetzt, wobei sie die Funktion des Metall-Deaktivators übernimmt. Es verhindert durch Metalle katalysierte Oxidation und Polymerisation des Treibstoffs.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag zu N,N′-BIS(SALICYLIDENE)-1,2-PROPANEDIAMINE bei ChemicalBook, abgerufen am 28. November 2013.
  2. Eintrag zu alpha,alpha′-Propylendinitrilodi-o-kresol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 8. Januar 2018 (JavaScript erforderlich).
  3. a b Eintrag zu N,N′-Bis(salicylidene)-1,2-propanediamine bei TCI Europe, abgerufen am 1. Februar 2018.