NB I. Szabó László csoport 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die NB I. Szabó László csoport 2006/07 war die höchste Spielklasse der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft im Schach. Zu den gemeldeten Mannschaftskadern der teilnehmenden Vereine siehe Mannschaftskader der NB I. Szabó László csoport 2006/07.

Spieltermine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wettkämpfe fanden statt am 12. und 26. November, 3. und 17. Dezember 2006, 18. Februar, 4. und 25. März, 15. und 29. April sowie 6. und 20. Mai 2007. Sie wurden dezentral bei den beteiligten Vereinen gespielt.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie im Vorjahr lieferten sich der Titelverteidiger Csuti Antal SK Zalaegerszeg und Aquaprofit NK (ehemals Nagykanizsa TSK) einen Zweikampf um den Titel. Vor dem direkten Vergleich in der 8. Runde hatte Zalaegerszeg bereits einen Vorsprung von 5,5 Punkten herausgearbeitet, aber mit einem 9:3-Sieg übernahm Aquaprofit die Spitze und gab diese nicht mehr ab. Da sich im Vorjahr zwei Mannschaften zurückgezogen hatten, waren aus der NB I/B. mit dem Budapesti Egyetemi Atlétikai Club, Edelényi Városi Sportegyesület und dem Vasas Sport Club drei Mannschaften aufgestiegen. Aus sportlicher Sicht wäre Vasas zusammen mit Tabáni Spartacus Sportegyesület abgestiegen, während die Mitaufsteiger den Klassenerhalt erreichten. Da jedoch Edelényi seine Mannschaft zurückzog, blieb Vasas erstklassig.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp G U V Brett-P. MP
01. Aquaprofit NK 11 11 0 0 94,0:38,0 22:0
02. Csuti Antal SK Zalaegerszeg (M) 11 9 1 1 92,0:40,0 19:3
03. ASE Paks 11 9 0 2 81,0:51,0 18:4
04. Statisztika PSC 11 6 3 2 72,0:60,0 15:7
05. Honvéd Budapest 11 6 1 4 68,0:64,0 13:9
06. Szombathelyi MÁV Haladás VSE 11 6 1 4 67,5:64,5 13:9
07. Postás MATÁV Sport Egyesület 11 3 0 8 61,5:70,5 6:16
08. Makói Spartacus Vasas Sportegyesület 11 3 0 8 54,0:78,0 6:16
09. Budapesti Egyetemi Atlétikai Club (N) 11 2 0 9 52,0:80,0 4:18
10. Edelényi Városi Sportegyesület (N) 11 2 1 8 51,5:80,5 5:17
11. Vasas Sport Club (N) 11 4 0 7 50,0:82,0 8:14
12. Tabáni Spartacus Sportegyesület 11 1 1 9 48,5:83,5 3:19

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarischer Meister: Aquaprofit NK
Absteiger in die NB I/B.: Edelényi Városi Sportegyesület (freiwilliger Rückzug), Tabáni Spartacus Sportegyesület
(M) Meister der letzten Saison
(N) Aufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
01. Aquaprofit NK 9 8 7 8 10 10 7
02. Csuti Antal SK Zalaegerszeg 3 6 9 10 9 11 11
03. ASE Paks 7 9 9
04. Statisztika PSC 4 6 6 6 9
05. Honvéd Budapest 5 6 8 7 8
06. Szombathelyi MÁV Haladás VSE 6 4 8 9
07. Postás MATÁV Sport Egyesület 4 4 8 8 8 5
08. Makói Spartacus Vasas Sportegyesület 2 3 3 5 7
09. Budapesti Egyetemi Atlétikai Club 2 5 4 5 8
10. Edelényi Városi Sportegyesület 2 3 3 4 5 6
11. Vasas Sport Club 1 4 3 4 7
12. Tabáni Spartacus Sportegyesület 5 1 3 7 4 6

Die Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Aquaprofit NK
Schachfiguren

Judit Polgár, Vasilios Kotronias, Andrei Istrățescu, Csaba Balogh, Constantin Lupulescu, András Flumbort, Iván Faragó, Levente Vajda, Luka Lenič, Tamás Bánusz, Alin Berescu, Albert Bokros, Dávid Bérczes, Gergely Szabó, Péter Horváth, László Krizsány, Szidónia Vajda, Attila Bagonyai, Valér Krutti, Melinda Göcző.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ergebnisse beim ungarischen Schachverband (ungarisch)