András Flumbort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AndrasFlumbort.jpg
András Flumbort, 2010
Verband UngarnUngarn Ungarn
Geboren 17. August 1984
Nagykanizsa
Titel Internationaler Meister (2002)
Großmeister (2010)
Aktuelle Elo‑Zahl 2436 (August 2018)
Beste Elo‑Zahl 2572 (Mai 2011)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

András Flumbort (* 17. August 1984 in Nagykanizsa) ist ein ungarischer Schachmeister, Rechtsanwalt, Schachmanager und Schachfunktionär.

Flumbort ist promovierter Rechtsanwalt und Mannschaftsführer des ungarischen Erstligisten Aquaprofit NTSK aus seinem Geburtsort Nagykanizsa[1] und wurde mit diesem 2007, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 ungarischer Mannschaftsmeister. Im April 2009 kandidierte er um den Posten des Vorsitzenden des Ungarischen Schachverbands, hat die Wahlen gegen Péter Kunos jedoch verloren.[2] Flumbort betreute als Mannschaftsführer die ungarische Frauenmannschaft bei der Europameisterschaft 2009 in Novi Sad. Unter seiner Führung erspielte Richárd Rapport seine drei Großmeisternormen.

Er siegte oder belegte vordere Plätze in mehreren Turnieren: 1. Platz in Harkány (2000), 1. Platz bei der ungarischen U20-Meisterschaft (2004), 2. Platz beim FS07-GM-Turnier Budapest (2009)[3], 1. Platz beim Challenger in Haarlem (2009)[4], 1. Platz beim János Ács Memorial in Tapolca (2010)[5] und 1. Platz beim B1 IM Turnier in Marienbad (2010).[6]

In der deutschen Schachbundesliga spielte Flumbort von 2007 bis 2010 für die SG Trier, in der österreichischen Bundesliga spielt er in der Saison 2016/17 für den ASK St. Valentin. Flumbort wurde 2002 zum Internationalen Meister und 2010 zum Großmeister ernannt. Die erforderlichen Normen erspielte er in der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft 2005/06, im März 2006 beim PannonPower Kupa-Turnier in Sikonda und in der Schachbundesliga 2009/10.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aquaprofit
  2. Péter Kunos bleibt der Vorsitzende des Ungarischen Schachverbands
  3. ChessBase Megabase 2010
  4. Dimitri Reinderman|Reinderman gewinnt BDO-Turnier in Haarlem
  5. Acs Janos Memorial 2010 abgerufen am 22. Dezember 2010
  6. Marienbad Open 2010 - B1 - IM tournament abgerufen am 22. Dezember 2010
  7. GM-Antrag bei der FIDE (PDF-Datei, 42,6 KB; englisch)