NG3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NG3
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop-Rap
Gründung 2002?
Auflösung 2006 (inoffiziell)
Website http://www.ng3.net/
Gründungsmitglieder
Malin Olsson (bis 2005)
Gesang
Linda Karlsson
Gesang
Andrea Quinteros
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Diana (2006)

NG3 (Abk. f.: Nasty Girls Three; DE: Drei Böse Mädchen[1]) war eine schwedische Girlgroup bestehend aus Linda Karlsson, Andrea Quinteros und Malin Olsson, wobei letztere 2006 durch eine Sängerin namens Diana ersetzt wurde. Der Stil der Gruppe kann als Mischung aus Pop und Sprechgesang bezeichnet werden. Produziert wurden sie von Ari Lehtonen (auch bekannt unter dem Pseudonym "Eric LeTennen").[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karlsson und Quinteros, letztere seit ihrem 18. Lebensjahr in der populären P3mix-Radioshow tätig, trafen bei einem Casting des schwedischen Pendants zu Popstars erstmals aufeinander. Auch der spätere Produzent Ari Lehtonen war vor Ort und wurde auf beide aufmerksam. Er machte später noch Malin Olsson ausfindig, die Miss Schweden aus dem Jahr 2001, welche inzwischen Schönheitswettbewerben den Rücken gekehrt hatte.[3] Sie komplettierte die Band, die sich ab nun unter dem Motto "As nasty as we wanna be" zu etablieren versuchte. Es folgten drei Singles, die allesamt die Top 20 der schwedischen Topplistan erobern konnten. Das dazugehörige Album floppte hingegen. Einem folgenden Feature mit SNAP!, welcher die drei für die Neuauflage seines 90er-Jahre-Hits Ooops Up! gewinnen konnte, war sowohl in Schweden als auch in Deutschland kein sonderlicher Erfolg beschieden. Nach dieser relativen Enttäuschung wurde es still um die Band. Im Jahr 2006 wurde eine Neuausrichtung vorgenommen, die einen Wechsel von Olsson durch Diana zur Folge hatte.

Nach dem Ausbleiben neuer Song-Veröffentlichungen konzentrierten sich die Bandmitglieder auf eigene Projekte, wie etwa Karlsson auf ein eigenes Magazin oder Quinteros auf ihre Karriere als DJane.[4] Das Vorhaben NG3 verlief dadurch endgültig im Sand.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: As Nasty As We Wanna Be

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen solo

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE SchwedenSchweden SE NorwegenNorwegen NO
2002 Tell Me
As Nasty As We Wanna Be
300! 17
(17 Wo.)
300!
2003 The Anthem
As Nasty As We Wanna Be
47
(9 Wo.)
2
(26 Wo.)
9 Gold
(15 Wo.)
Holler
As Nasty As We Wanna Be
300! 17
(4 Wo.)
300!

Chartplatzierungen als Gastmusiker

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE SchwedenSchweden SE NorwegenNorwegen NO
2003 Ooops Up!
90>>2003 The Cult of Snap!
69
(3 Wo.)
36
(6 Wo.)
300!
(Snap! vs. DJ Tomekk feat. NG3)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Stars aus Schweden: NG3 just4fun-magazin.de
  2. A Tribute to NG3 www.ng3tribute.tk
  3. NG3 speak to ilikemusic.com ilikemusic.com
  4. 30/december/2006 (Memento vom 12. April 2008 im Internet Archive) ng3online.tk/
  5. a b Chartquellen: DE SE NO