NGC 6115

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 6115
Sternbild Winkelmaß
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 16h 24m 26,4s [1]
Deklination -51° 56′ 54″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation I2p [2]
Helligkeit (visuell) 9,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 3,4' [2]
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 26. Juni 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 6115 • OCl 960 • ESO 226-SC7 • GC 4179 • h 3625 •
Aladin previewer

NGC 6115 ist ein offener Sternhaufen vom Trumpler-Typ I2p im Sternbild Winkelmaß. Er wurde am 8. Juli 1834 von John Herschel mit einem 18-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt, der dabei „a part of the milky way, so immensely rich as to be one cast cluster of clusters“[3] notierte. Heutzutage wird davon ausgegangen, dass James Dunlop das Objekt am 26. Juni 1826 zuerst entdeckt hatte.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NGC 6115. SIMBAD, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NED
  2. a b c SEDS: NGC 6115
  3. Auke Slotegraaf: NGC 6115. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch).
  4. Seligman