NSU Lux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NSU Superlux, Baujahr 1955

Die NSU Lux war ein Motorrad der NSU-Werke, Neckarsulm, das von 1951 bis 1956 gebaut wurde. Hergestellt wurden 78.845 Stück.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweitaktmotor der NSU Superlux

Nach dem Vorbild der kleineren NSU Fox (1949 bis 1954) hatte die Maschine einen Stahlblechrahmen (Zentralpressrahmen), eine Cantileverschwinge und eine Vordergabel mit geschobener Kurzschwinge. Neu waren hingegen die hydraulischen Stoßdämpfer vorn und hinten.

Als Besonderheit des Motors galt die „beruhigte“ Luft, die unterhalb des Sattels in den Rahmen und von dort in den Vergaser strömte (siehe Bild). Dieser „Umweg“ versprach eine besonders sorgfältige Filterung, durch die laut Werbung der Verschleiß des Zylinders „auf ein Minimum herabgesetzt“ wurde.

Aus der LUX wurde später die größere NSU Max mit Viertakt-Motor entwickelt. Dazu wurde für die höhere Motorleistung der Rahmen und das Fahrwerk der LUX verstärkt. Später wurde jedoch zur Vereinfachung der Fertigung der Rahmen und das Fahrwerk von LUX und MAX vereinheitlicht. Man kann durch Austausch des Motors aus einer SUPERLUX eine SPEZIALMAX machen. Alle Bohrungen, Gewinde und Halterungen sind vorhanden.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NSU Lux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NSU Superlux
NSU Lux von 1952
Technische Daten NSU Lux
Motor: Einzylinder-Zweitakt-Motor mit Flachkolben und abnehmbarem Leichtmetallzylinderkopf
Hubraum:
Bohrung × Hub:
198 cm³
62 mm × 66 mm
Verdichtung: 1 : 6
Leistung: 8,6 PS
Drehzahl: 5250/min
Geschwindigkeit: 95 km/h
Gewicht: 135 kg
Getriebe: 4-Gang-Getriebe
Kupplung: Mehrscheiben
Verbrauch / Gemisch:
Tankinhalt
2,5 l/100 km – 1 : 25
11,5 Liter
Vergaser: BING AJ 2/22/16
Zündung: Lichtbatteriezünder
Bereifung: 19 × 3.00
Stückzahl/Jahr: 1951: 3.651 Stück
1952: 30.660 Stück
1953: 17.052 Stück
1954: 11.487 Stück (Lux + SuperLux)

NSU Superlux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NSU Superlux
NSU Superlux
NSU Superlux von 1955 im Deutschen Zweirad-Museum

Wesentliche Unterschiede zwischen LUX und SUPERLUX:

  • Höhere Motorleistung
  • Größerer Tank („Büffeltank“ mit 14 l Inhalt)
  • Aluminium Vollnabenbremsen wie bei der Spezialmax
Technische Daten NSU Superlux
Motor: Einzylinder-Zweitakt-Motor mit Flachkolben und abnehmbarem Leichtmetallzylinderkopf
Hubraum:
Bohrung × Hub:
198 cm³
62 mm × 66 mm
Verdichtung: 1 : 6
Leistung: 11 PS
Drehzahl: 5250/min
Geschwindigkeit: 100 km/h
Gewicht: 152 kg
Getriebe: 4-Gang-Getriebe
Kupplung: Mehrscheiben
Verbrauch / Gemisch:
Tankinhalt
3,0 l/100 km – 1 : 25
14 Liter
Vergaser: BING AJ 2/24/34
Zündung: Lichtbatteriezünder
Bereifung: 19 × 3.00
Stückzahl/Jahr: 1954: 11.487 (Lux + SuperLux)
1955: 13.395 Stück
1956: 2.600 Stück

Quelle: [1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Technische Daten von nsu-zweitakter.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]