Nadine Luck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nadine Luck

Nadine Luck (* 4. Dezember 1976 in Eggenfelden als Nadine Nöhmaier) ist eine deutsche Autorin und Journalistin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nadine Luck studierte Kommunikationswissenschaft, Kunstgeschichte und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Parallel zum Studium war sie Chefredakteurin eines Hochschulmagazins. Anschließend schrieb sie den Ratgeber „PraktikumsKnigge“ und arbeitete als Autorin unter anderem für Spiegel Online, die Abendzeitung und die Deutsche Universitätszeitung, sowie als Redakteurin für den Clash Verlag. Sie arbeitete für das Finanzressort von Focus Online und die Immobilienzeitschrift Das Haus.

Luck betreibt seit 2015 das Blog www.mama-und-die-matschhose.de.[1] Sie schreibt regelmäßig für die Elternzeitschrift "Leben und erziehen" und ist Kolumnistin für das Bamberger "Stadt-Echo". Seit 2012 lebt sie in Bamberg.[2] Sie ist verheiratet mit dem Journalisten und Autor Harry Luck.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 mit Heidi Keller: Praktikumsknigge (als Nadine Nöhmaier), Clash
  • 2013: Babyverrückt, Südwest
  • 2014: mit Andreas Lutz: Selbständig in Teilzeit, Linde
  • 2015: Die Nabel der Welt, Conbook

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mama und die Matschhose. In: Mama und die Matschhose. Abgerufen am 30. Oktober 2016.
  2. Autorenseite von Nadine Luck beim Focus