Namling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum exil-tibetischen Sänger und Musiker siehe Loten Namling.
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
རྣམ་གླིང་རྫོང་
Wylie-Transliteration:
rnam gling rdzong
Offizielle Transkription der VRCh:
Namling Dzong
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht:
南木林县
Pinyin:
Nánmùlín Xiàn
Lage von Namling in Xigazê, Autonomes Gebiet Tibet

Namling ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Xigazê im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 8.113 km² und zählte Ende 2007 79.909 Einwohner[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und sechzehn Gemeinden zusammen. Diese sind (amtliche Schreibweise / Chinesisch):

  • Großgemeinde Namling (南木林镇), Sitz der Kreisregierung;
  • Gemeinde Car (查尔乡);
  • Gemeinde Dagna (达那乡);
  • Gemeinde Doqoi (多角乡);
  • Gemeinde Êma (艾玛乡);
  • Gemeinde Gyamco (甲措乡);
  • Gemeinde Karzê (卡孜乡);
  • Gemeinde Lhabupu (拉布普乡);
  • Gemeinde Mangra (芒热乡);
  • Gemeinde Numa (奴玛乡);
  • Gemeinde Putang (普当乡);
  • Gemeinde Qagzê (达孜乡);
  • Gemeinde Qum (秋木乡);
  • Gemeinde Ratang 热当乡
  • Gemeinde Rindü (仁堆乡);
  • Gemeinde Sogqên (索金乡);
  • Gemeinde Tobgyai (土布加乡).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

Koordinaten: 29° 53′ N, 89° 26′ O