Naphtali Herz Imber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naphtali Herz Imber

Naphtali Herz Imber (auch: Naftali), (* 1856 in Złoczów, Galizien, Österreich-Ungarn; † 8. Oktober 1909 in Manhattan, New York, USA) war ein jüdischer Dichter. Sein Gedicht HaTikwa (Die Hoffnung) wurde zum Text der Israelischen Nationalhymne.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naphtali Herz Imber ging 1882 als Sekretär von Laurence Oliphant nach Palästina, siedelte nach dessen Tod 1888 nach England über und lebte schließlich ab 1892 verarmt in den Vereinigten Staaten. Sein Leichnam wurde 1953 nach Jerusalem umgebettet.

Imber schrieb Hatikwa wahrscheinlich 1878, veröffentlicht wurde es 1886 in seiner Gedichtsammlung Barkai (Morgenstern).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barkai. Nationale Klänge und Dichtungen. Defus Meyuḥas, Jerusalem 1886.
  • כל שירי [Gesammelte Gedichte], מ. ניומן, Tel Aviv 1950.
  • Master of hope. Selected writings. Herzl Press, New York 1985, ISBN 0-8386-3238-6.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ethel Lithman: The man who wrote 'Hatikvah'. A biography of Naphtali Herz Imber. Cazenove, London 1979.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naphtali Herz Imber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Naphtali Herz Imber. Institute for the Translation of Hebrew Literature (ITHL), abgerufen am 21. Oktober 2018 (englisch)