Nationalpark Duinen van Texel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nationalpark Duinen van Texel
Nationalpark Duinen van Texel (Niederlande)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 53° 9′ 0″ N, 4° 48′ 0″ O
Lage: Nordholland, Niederlande
Nächste Stadt: De Koog
Fläche: ca. 4300 ha
Gründung: 1. Mai 2002
Adresse: Ruijslaan 92
NL-1796 AZ De Koog
Karte des Nationalparks
Karte des Nationalparks
i3i6

Der Nationalpark Duinen van Texel ist einer von derzeit 20 niederländischen Nationalparks.[1] Er liegt in der Provinz Nordholland auf der Insel Texel. Er wurde am 1. Mai 2002 gegründet und hat eine Fläche von etwa 4300 Hektar.[2] Der Nationalpark erstreckt sich über die ganze Westküste von Texel und hat eine Länge von etwa 22 Kilometern bei einer maximalen Breite von vier Kilometern im Süden und Norden. An der schmalsten Stelle bei der Ortschaft De Koog ist er hingegen nur wenige hundert Meter breit. Die höchsten Dünen erreichen eine Höhe von fast 25 Metern.

Das Landschaftsbild besteht überwiegend aus dem Dünengürtel der Insel, es gibt aber auch Wälder, Strand-, Heide- und Wasserflächen sowie Priele (De Slufter). Entsprechend vielfältig ist die maritim geprägte Fauna und Flora des Nationalparks.

Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gebiet des Nationalparks brüten ca. 80 verschiedene Vogelarten, darunter seltene Arten wie Löffler, Zwergseeschwalbe und Sumpfohreule. Unter den Brutvögeln am zahlreichsten ist die Heringsmöwe. Die landlebenden Säugetiere sind auf der Insel lediglich durch Hermelin, Hase, Kaninchen, Igel sowie fünf Mäusearten vertreten. Des Weiteren gibt es eine Population von Breitflügelfledermäusen. Als Vertreter der Amphibien finden sich in dem Gebiet Gras- und Moorfrosch, Kreuzkröte sowie der Teichmolch.[3]

Freizeit und Erholung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nationalpark bietet verschiedene Wanderwege und Routen zum Radfahren. Außerdem werden diverse geführte Touren angeboten, auf denen die Natur des Nationalparks und speziell die Vogelwelt beobachtet werden können.[4] Des Weiteren befindet sich in der Nähe der Ortschaft De Koog am Rande des Parks das Naturkundemuseum und Aquarium Ecomare, indem die Tier- und Pflanzenwelt der Insel sowie das Wattenmeer und die Ökologie der Nordsee vorgestellt werden.[5]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „De Nationale Parken Nederland“, Frans Buissink, ANWB, 2004, ISBN 90-18-01875-9
  2. „De Nationale Parken Nederland“, Frans Buissink, ANWB, 2004, Seiten 94–99 ISBN 90-18-01875-9
  3. Zu sehen. Abgerufen am 11. Juni 2018.
  4. Zu tun. Abgerufen am 11. Juni 2018.
  5. Entdecke Ecomare auf Texel | Ecomare Texel. In: Ecomare. (ecomare.nl [abgerufen am 11. Juni 2018]).