Naturschutzgebiet Steinberg an der Renau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NSG Steinberg an der Renau

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

f1
Lage Winterberg, Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Fläche 42,6 ha
Kennung HSK-432
WDPA-ID 389910
Geographische Lage 51° 13′ N, 8° 28′ OKoordinaten: 51° 13′ 8″ N, 8° 28′ 9″ O
Naturschutzgebiet Steinberg an der Renau (Nordrhein-Westfalen)
Naturschutzgebiet Steinberg an der Renau
Einrichtungsdatum 2008
Rahmenplan Landschaftsplan Winterberg
Verwaltung Untere Landschaftsbehörde des Hochsauerlandkreises

Das Naturschutzgebiet Steinberg an der Renau ist ein 42,6 ha großes Naturschutzgebiet (NSG) südlich von Silbach im Stadtgebiet von Winterberg. Das Gebiet wurde 2008 mit dem Landschaftsplan Winterberg durch den Hochsauerlandkreis als (NSG) ausgewiesen. Das Naturschutzgebiet gehört insgesamt zum deutlich größeren FFH-Gebiet Hunau, Oberes Negertal, Renautal und Steinberg.

Gebietsbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im NSG gibt es einen markanten Fels-Wald-Biotopkomplexes mit einem Hainsimsen-Rotbuchenwald. Im Gebiet liegt der Berggipfel des Steinberges mit 728 m.

Schutzzweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Naturschutzgebiet wurde zur Erhaltung und Entwicklung eines Rotbuchenwaldes und als Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten ausgewiesen. Wie bei anderen Naturschutzgebieten in Deutschland wurde in der Schutzausweisung darauf hingewiesen, dass das Gebiet „wegen der landschaftlichen Schönheit und Einzigartigkeit“ zum Naturschutzgebiet wurde.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]