Naura (Golmsdorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naura
Gemeinde Golmsdorf
Koordinaten: 50° 58′ 28″ N, 11° 40′ 31″ O
Höhe: 155–170 m ü. NN
Postleitzahl: 07751
Vorwahl: 036427

Naura ist ein Ortsteil der Gemeinde Golmsdorf im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naura liegt am Ausgang des Gleistals in das Saaletal bei 160 m NN. Nördlich vom Dorf erheben sich die bewaldeten Hänge der Gleisberge. Etwa 200 Meter östlicher liegt der Ortsteil Beutnitz und 50 Meter südlich des Flüsschens Gleise liegt der Hauptort Golmsdorf.[1] Durch den Ortsteil Naura führte ein Zweig der mittelalterlichen Handelsverbindung von Erfurt nach Altenburg (jetzt Landesstraße L 2307).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. Februar 1321 wurde der Ort erstmals urkundlich genannt.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der kleine Ort war schon immer mit Golmsdorf und Beutnitz eng verbunden. Am 2. Oktober 1905 wurde das Eisenbahnteilstück Eisenberg-Porstendorf in Betrieb genommen. Sie führte direkt am Dorf vorbei. 1969 wurde sie eingestellt und ist inzwischen ein beliebter Rad-Wander-Weg.[3] Nach der Wende wurde ein Neubaugebiet erschlossen und bebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. N.N. Herzlich Willkommen in den Orten der Verwaltungsgemeinschaft Dornburg im Saale-Holzland-Kreis
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 189.
  3. N.N.: Bahnstrecke Crossen–Porstendorf, abgerufen am 25. Mai 2011