Naylor-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Naylor Preis (englisch Naylor Prize and Lectureship in Applied Mathematics) ist ein Preis der London Mathematical Society (LMS) für angewandte Mathematik, der alle zwei Jahre vergeben wird. Er ist nach V. D. Naylor benannt. Die Preisträger müssen in Großbritannien wohnen. Der Preisträger aus dem Vorjahr hält auf der Versammlung der LMS den sogenannten „Naylor-Vortrag“ (Naylor Lecture).[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. London Mathematical Society: LMS prize regulations, abgerufen am 26. September 2012 (englisch)
  2. LMS Prizes 2017 – London Mathematical Society. In: lms.ac.uk. 30. Juni 2017, abgerufen am 30. Juni 2017 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]