Nederlandse Klim- en Bergsport Vereniging

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nederlandse Klim- en Bergsport Vereniging (NKBV)
Sportart Alpinismus
Gegründet 1998
Mitglieder 64.174 (Stand: 2019)[1]
Verbandssitz Woerden, Niederlande
Offizielle Sprache(n) Niederländisch
Homepage nkbv.bl

Die Nederlandse Klim- en Bergsport Vereniging (NKBV, dt.: Niederländische Kletter- und Bergsportvereinigung) ist der einzige nennenswerte niederländische Alpinverein und ist 1998 aus der Zusammenlegung der Koninklijke Nederlandse Alpen Vereniging (KNAV) mit der Nederlandse Bergsport Vereniging (NBV, bis 1996: OeAV, Sektion Holland) entstanden.

Trotz der großen Entfernung zu den Alpen unterhielt er neben einer Hütte in den Ardennen, der Tukhut in Ferrières (Belgien), bis 2009 die Wangenitzseehütte in der Schobergruppe.

Die NKBV ist Mitglied des multilateralen Abkommens Gegenrecht auf Hütten, und seit 1932 UIAA-Mitglied, sowie seit 2017 Mitglied im EUMA.[2] Seit 2000 ist Robbert Leopold UIAA-Ehrenmitglied. Seit 2012 ist Frits Vrijlandt Präsident der UIAA.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TheUIAA.org: Member Associations 2018-2019 – UIAA
  2. Alpenverein.de: Europäischer Bergsport-Dachverband EUMA in München gegründet